Clubreport 2012

HDR-KK09_16137Nach dem ereignisreichen Jahr 2011 kehrte 2012 wieder etwas Ruhe ins Vereinsleben ein, auch wenn die beiden Hauptveranstaltungen Trial und Kölner-Kurs nahezu nur Tage auseinander lagen.

22. April 2012 – das 63. ADAC TrialPorz / Hans Cramer Trial -“wieder unter Bäumen”

Zum 63. mal schon, das ADAC Trial Porz ! Auch 2012 wieder auf dem herrlichen Trial-Gelände unserer Gressenicher Trialfreunde. Ihnen somit auch für 2012 herzlichen Dank.Auch in diesem Jahr ein wiederum überarbeitetes Gelände auf dem die Leitung der MSC-Porz-Trialgruppe mal wieder recht anspruchsvolle, aber trotzdem erfahrbare Sektionen für alle Klassen ausgeschildert hatte.Wie immer war das Wetter genau das richtige für ein Trial und die 92 Akteur, leider etwas weniger als im Vorjahr, hatte ihre Freude am Trialsport.Und wiederum acht weibliche Teilnehmer, was uns immer wieder freut. Eine von ihnen wurde dann, sogar Siegerin inihrer Klasse. So waren dann wieder viele toll angelegte und zum Teil auch schwierige Sektionen für die verschiedenen Klassen zu bewältigen, was aber auch so einigen mit Null-Fehler Runden gekonnt zeigten. Wie viele wirkliche Zuschauer bei der Veranstaltung sind kann man leider, da „kostenlos und draußen“, nicht feststellen, aber auch in diesem Jahr machte es den Eindruck, dass es schon einige Trialfans waren, welche Freude daran hatten bei dieser schönen Motorsportart dabei zu sein. Wieder mal einen Riesendank analle Helfer ohne die das Trial in dieser Form nicht immer wieder so toll stattfinden könnte.

29.April 2012 – 22. Intern. Kölner Kurs, 1. und 2. DM-Lauf – „Oldies are Goldies“

Nur gerade eine Woche nach dem Trial galt es auf dem Nürburgring die nächste Veranstaltung für den MSC-Porz zu meistern : der 22 .Intern. Kölner Kurs. Doch auch dies ist gelungen. Das Wetter, wie immer in den letzten Jahren, spielte mit. Es hätte zwar was wärmer sein können, aber man ist in der Eifel ja schon zufrieden wenn es mal ohne Regen abgeht. 281 Starter standen im Programm, weniger als die Jahre vorher, aber wie immer haben dann noch so einige am Wettbewerbstag nachgemeldet. Auch wenn der Termin Ende April mal wieder recht früh war, die Aktiven waren gut vorbereitet. Das zeigte sich auch hier wieder beim Training, die Oldies liefen „was das Zeug hielt“! Und das blieb dann auch so in den Wertungsläufen. Alle waren gut drauf, Fahrer wie deren „Geräte“. Man fühlte sich wieder wie in den „guten alten Zeiten“ des Motorradsports. Vom kräftigen Sound der Vor-/Nachkriegsmodelle mit den ein- oder zweizylindrigen Motoren bis hin zu den noch „jüngeren“ Maschinen mit drei- und vierzylinder Motoren, die in ihrer Zeit Geschichte machten. Natürlich wie immer die „Akrobaten“ mit ihren Seitenwagenmaschinen, der Publikumsmagnet. Nicht mehr weg zu denken aber auch die Roller, deren Fahrer sich mal wieder auf einer richtigen Rennstrecke „austoben“ konnten. Nicht nur die Aktiven hatten ihre Freude daran. Wie immer ein anstrengender aber doch noch toller Tag für die Fahrer, Zuschauer und dem Veranstalter MSC-Porz. Dazu alles auch noch mit wenigen Ausfällenund nur unwesentlichen Ausrutschern. Einen riesigen Dank an alle Helfer, die so kurz nach dem Trial, „mal eben“ den Kölner Kurs „nachgeschoben“ haben, mit dem Ergebnis : wieder maltoller Motorsport für alle. So bleibt zu hoffen, dass 2013 wieder alle Termine nicht so eng zusammen liegen und man die „Serie Int. Kölner Kurs“ so erfolgreich weiter beibehalten kann

Prüf – und Einstellfahrten auf dem Nürburgring 2012 – hier ging‘s rund

Irgendwann war es geschafft, wenn auch zum Großteil kurzfristig. Sieben Termine konnten angekündigt werden. Leider war hier dann auch das Eifelwetter nicht so „gnädig“, dass die P&E nichtimmer reichlich ausgebucht waren. Auch die kurzfristig angenommenen Termine sind da ein Problem, denn die Teilnehmer planen eben gerne weit im Voraus. Aber das Konzept stimmt ! Die P&E sind immer noch sehr gefragt und wenn dann noch das Wetter stimmt, dann gibt es regelmäßig „full House“. Aber es war auch wichtig, dass es in diesem Jahr mal wieder nur mit den harmlosen und üblichen„Malörchen abging. Für die P&E auch hier wieder einen Dank an das Team was immer „oben am Ring“ für die P&E präsent ist.

Super-Moto – hier ginges richtig rund !

Wie immer waren Andreas Nicklich und Achim Hambücken nicht untätig und es gab dann wieder 12 Termine auf dem Verkehrssicherheitsgelände in Weilerswist für die Super-Moto’s. Wie immer gut besucht gab es im August sogar einen Rekord mit 25 Teilnehmern. Da viele schon seit Jahren dabei sind, istdies eine Garantie für verantwortungsvollen und fairen Motorsport.Auch in diesem Jahr dann wieder keine nennenswerten Aus-oder gar Unfälle.Auch in diesem Jahr dann wieder einen Dank an die beiden, dass immer wieder tolle Trainingstage hin bekommen.

Wieder keine Tour – ein Opfer der Termine

Da die Vortermine, Trial und Kölner Kurs in diesem Jahr recht eng zusammen lagen gab wiederum keine Zeit etwas zu arrangieren und so wurde noch einmal, auf die MCS-Porz Tour 2012 verzichtet. Aber auch hier kommen bestimmt mal wieder „Bessere Zeiten“.

Kommentare sind geschlossen