Fragen und Antworten

FAQ

Häufig gestellte Fragen

* Ab wann kann ich mich am Ring anmelden?

Jeweils ca. eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung ist die Annahme besetzt.

* Muss man Mitglied im MSC Porz sein, um teilnehmen zu dürfen?

Nein, jeder ab 18 Jahren kann teilnehmen. Jugendliche ab 14 Jahre mit entsprechendem Leistungsnachweis (ADAC Junior Cup, IDM 125 etc.) und Ihrem Sorgeberechtigtem dürfen ebenfalls teilnehmen.

*Brauche ich eine Lizenz oder Führerschein?

Nein.

* Was passiert, wenn zu viele fahren wollen? Ist die Teilnehmeranzahl begrenzt?

Es werden drei Gruppen gebildet. Wenn die Gruppen voll sind, dann können und werden wir keine weiteren Teilnehmer mehr zulassen. Dieses dient ausschließlich der Sicherheit der Teilnehmer und ist vom Streckenabnahmeprotokoll für Straßenrennen auf dem Nürburgring vorgeschrieben. Bei Fahrten auf der Grand-Prix-Strecke dürfen 54 Teilnehmer pro Gruppe fahren, bei Fahrten auf der Sprintstrecke 51 Teilnehmer. Die Gefahr voller Gruppen besteht aber nur bei sehr guten Wetter, während der Ferien oder wenn man nicht früh genug am Ring ist.

* Kann ich mit „offenem Rohr“ fahren?

Am Nürburgring gibt es permanente Phonmessungen!

Hier drohen uns leider saftige Geldbußen bei Überschreitungen, sodass wir keine andere Möglichkeit haben als hart durchzugreifen.

Also DB- Killer ins Rohr und alle sind zufrieden!

* Was genau ist die „Sprintstrecke“?

Die „Sprintstrecke“ entspricht der Grand-Prix-Strecke OHNE Dunlop-Kehre. Nach der Mercedes-Arena geht es nicht runter zur Dunlop-Kehre, sondern über eine sogenannte Kurzanbindung nach rechts auf die Gegengeraden. Die Grand-Prix-Strecke ist 5,1 km lang, die Sprintstrecke

3,6 km.

* Es heißt bei Euch „nur Solo Sport- und Rennmaschinen sind zugelassen.“ Welche speziellen Vorraussetzungen muss meine Maschine denn haben?

Der Ausdruck „Solo Sport- und Rennmaschinen“ heißt nichts anderes, als dass wir keine Chopper, Goldwings, Roller Gespanne oder ähnliches mitfahren lassen. Sporttourer ohne Gepäcktaschen sind z.B. zugelassen!

* Ich möchte bei den P+E erste Nürburgring- Erfahrungen sammeln. Bin ich als Anfänger bei den P+E richtig, oder eher fehl am Platz?

Die Fahrer werden auf drei Gruppen verteilt, die wie folgt eingeteilt

sind: Anfänger, Erfahrene und Sportfahrer. Du würdest in die Gruppe Anfänger aufgenommen werden, damit Du mit Deinem Können unter Deines gleich bist.

* Wie oft bzw. wie lange kann ich mit meiner Gruppe fahren?

Normalerweise machen wir Turns von brutto 20 Minuten(inkl. Auffahren auf und Abfahren von der Rennstrecke) pro Gruppe. Die Anzahl der Turns hängt von einem ganz wichtigen Faktor ab: Sicherheit! Da die Erstversorgung sowie die Sicherheit der Teilnehmer immer vor geht, kann es durchaus sein, dass durch Unfälle oder Verunreinigungen der Strecke die Turns gekürzt oder ganz gestrichen werden. Dieses wird aber von uns so ausgerechnet, dass alle Gruppen die gleiche Fahrzeit haben. Im besten Fall heißt dieses 5 Turns pro Veranstaltungstag. Den ungünstigsten Fall kann man leider nicht voraussehen.

* Ich würde gerne meine Kurventechnik verbessern. Gibt es vor Ort Instruktoren oder Trainer?

Ausdrücklich NEIN! Unsere Prüf- und Einstellfahrten sind keine Fahrertrainings oder Lehrveranstaltungen. Bei uns geht es um (wie der Name sagt) Erprobung, Einstellung und Optimierung der Motorräder sowie in der Verbesserung der Konzentration und Kondition der Teilnehmer sowie Verbesserung der Streckenkenntnis außerhalb des Straßenverkehrs.

* Besteht die Möglichkeit, nach dem Fahren eine Auswertung meiner Rundenzeiten zu bekommen, wenn ich meinen Transponder mitbringe?

Auch hier ein ausdrückliches NEIN! Es gibt keine Zeitnahme, denn die

P+E sind keine Rennen! Sollten unsere Marshals Teilnehmer sehen, die auf Höchstgeschwindigkeit aus sind und ihr „eigenes Rennen“ fahren,

und damit die anderen Teilnehmer gefährden, werden die Fahrer von der Teilnahme ausgeschlossen.

* Benötige ich einen besonderen Versicherungsschutz für die Teilnahme an den P+E?

Da es sich bei den Prüf- und Einstellfahrten nicht um Rennen zum Erreichen der Höchstgeschwindigkeit handelt, sind die normalen Krankenversicherungen, Unfallversicherungen und Haftpflichtversicherungen ausreichend.

* Kann die Veranstaltung wegen schlechtem Wetter abgesagt werden?

Eine Absage wird es nur bei Hagel, Schnee oder Nebel auf der Strecke geben.

* Gibt es am Nürburgring eine Tankstelle?

Wir versuchen zu jeder Veranstaltung eine Tankstelle in der Boxengasse für Euch zur Verfügung zu stellen. Jedoch ist diese keine Garantie! Es gibt eine öffentliche Tankstelle ca. 1 kM vor dem Nürburgring (Döttinger Höhe), außerdem gibt es eine SB-Tankstelle im Fahrerlager (nur mit Kartenzahlung).

* Kann man als Zuschauer während der Prüf- und Einstellfahrten ins Fahrerlager?

Bei unseren P+E sind Zuschauer erlaubt und haben freien Zugang.

* Wann gebt Ihr die Termine für das nächste Jahr bekannt?

In der Regel bekommen wir im Februar/März die Termine für das aktuelle Jahr. Diese geben wir dann umgehend auf der Homepage bekannt und verteilen Sie per Newsletter.

* Kann ich schon vor der Veranstaltung anreisen und im Fahrerlager übernachten?

Grundsätzlich Nein. Dieses muss mit der Nürburgring GmbH vom Teilnehmer abgesprochen werden!

* Ist ein Reifen / Renndienst vor Ort?

Grundsätzlich nicht. Dennoch ist normal einer vor Ort, auf den wir selber aber keinen Einfluss haben.

Kommentare sind geschlossen